Domaine Michel Digioia-Royer

Michel Digioia übernahm die Domaine 1999 mit den Reben seiner Schwiegereltern. Die Grosseltern seiner Frau hatten die Domaine bereits in den 1930er Jahren gegründet. Nachdem rund 80% der Erträge als Trauben an den Grosshandel verkauft worden waren, begann Michel ab 2004 die ganze Ernte selbst zu kommerzialisieren.

Die Domaine bewirtschaftet rund 7 ha, wovon knapp 5 ha in Eigenbesitz sind. Knapp die Hälfte der Weine stammen aus Villages und Premier Cru Lagen in Chambolle Musigny; der Rest ist regionaler Herkunft um Chambolle und aus der Hautes Côtes de Nuits. In den letzten Jahren kamen kleinere Rebflächen in Nuits St. Georges (2011) und Savigny-les-Beaune (2014) hinzu. Die Gesamtproduktion beträgt ca. 30'000 Flaschen, wovon rund 60% exportiert werden.
Zur Rebbergarbeit und Vinifikation: Michel betreibt lutte raisonée und bearbeitet die Böden mechanisch. Die Ernte erfolgt manuell und das Traubengut wird zu 100% entrappt. Die Beeren werden für 3-4Tage kühl gehalten; mehr oder wenige pigeage je nach Jahrgang, ebenso remontage. Der Ausbau dauert 14-18 Monate mit Einsatz von ca. 20% neuen Barriques (von Remond, Rousseau, Seguin-Moreau). Bei den Kleinsterträgen der beiden Premier Cru werden gar keine neuen Barriques eingesetzt.

Michel Digioia produziert keine Weine für die Punkte-Marathons der Weinjournalisten. Wer jedoch die nötige Geduld aufbringt, wird nach einigen Jahren mit Chambolles von ganz grosser Klasse belohnt: komplexe Frucht, Finesse, Frische, Struktur und Eleganz sind seine Markenzeichen. Seine Philosophie des Noninterventionismus während der natürlichen Fermentation und der Elevage zahlt sich stets bestens aus.

VINSmotions ist exklusiver Importeur für die Schweiz.

Appellations / Climats & Lieux-dits

  • Bourgogne Hautes Côtes de Nuits: 50-jährige Reben auf kalkreichem Untergrund in Concoeurs oberhalb von Vosne Romanée in der Hautes Côtes; Ausbau während 12-14 Monaten mit15-20% Anteil neue Barriques; ein Wein mit super Pinot Frucht, der auch Struktur aufweist und gut altern kann; im Preis/Qualitätsverhältnis unschlagbar!
  • Nuits Saint-Georges Les Charmois: 40-jährige Reben auf kalkig-mergeligem Untergrund in einem leicht kühleren Climat; kleine Produktion von ca. 1200 Flaschen; Aromen von reifen dunklen Kirschen mit den typischen Gewürznoten der nördlichen Nuits St. Georges Lagen charakterisieren diesen Wein.
  • Chambolle-Musigny: 1 ha in 8 verschiedenen Parzellen mit 50-55-jährigen Reben; ein klassischer Chambolle mit eleganter Frucht und viel Finesse; braucht jeweils einige Reifezeit, um sich voll entwickeln zu können; Produktion ca. 5000-6000 Flaschen.
  • Chambolle-Musigny Vieilles Vignes Les Frémiers: 0.7 ha 80-jährige Reben; konzentrierter und tiefer strukturiert als der Village; dunkle Früchte mit viel Energie; meist tiefe Erträge, Produktion ca. 2000 Flaschen; nach einige Jahren Reifezeit beginnt er sich wunderbar aufzufächern und zeigt seine ganze Komplexität.
  • Chambolle-Musigny 1er Cru Les Gruenchers: 0.063 ha 30-jährige Reben, eine echte Rarität (400-450 Flaschen); stets eine offene Frucht, super in der Nase, viel Eleganz im Gaumen, leicht mineralisch im Abgang, ausgezeichnete Terroirtypizität.
  • Chambolle-Musigny 1er Cru Les Groseilles: 0.097 ha 75-jährige Reben; kalkiges Terroir gleich unterhalb von Les Gruenchers; wunderbar füllige Frucht im Gaumen mit viel Komplexität und Tiefe, ein "Bilderbuch"-Chambolle leider nur in Kleinstmengen produziert (ca.600 Flaschen).